Der Ökumenische Pilgerweg
Die Landschaft südlich von Merseburg weist nur noch wenige Anhaltspunkte für alte Wege auf, da sie durch den Tagebau vollständig verändert wurde. Heute werden die stillgelegten Gelände zum großen Teil wieder der Natur überlassen. Der Pilgerweg streift mehrere große Seen. Am Hassesee bei Lunstädt kann man auf dem Campingplatz um Unterkunft bitten. Weiter geht die Route bergan bis zu einem alten Fabrikgebäude und daran vorüber nach Pettstädt. Durch das Dorf wird man auf den Höhenweg zum Brommerberg geleitet. Große Windräder nehmen den Wind auf, der aus dem weiten Land herüberweht. Nach vier Kilometern ist der Rand der „Alten Göhle“ erreicht. Durch dieses Waldstück weist die Ausschilderung nach Freyburg.


Karte vergrössern
"Um Großkayna herum kann man die Macht des Menschen beschauen, der durch Tagebau erst Mondlandschaften entstehen läßt, um diese dann später in Erholungsgebiete zu verwandeln."

(Tagebuch einer Pilgerin)

 

© Copyright by Ökumenischer Pilgerweg e.V. Alle Rechte vorbehalten. Impressum & Kontakt
 

Lunstädt

PILGERWEG

UNTERWEGS

Aktuelles

Akteure

Links

Forum

Galerie

Weitergehen

Anmeldung
zur Startseite
zur Startseite
 

Beschreibung

 

Wegverlauf

 

Markierungen

 

Herbergen

 

Weggemeinden

 

Perspektiven

 

Pilgerführer

 

Praktische Hinweise

 

Pilgerberatung

 

Texte und Lieder

 

NAchrichten

 

Pressespiegel

 

Publikationen

 

Kalender

 

Herbergseltern

 

Wegbetreuer

 

Verein