Der Ökumenische Pilgerweg
Die Muschel weist ein Stück des Rennsteiges bis zum Vachaer Stein und führt dann über den Napoleonweg nach Oberellen. An der alten Schule neben der Kirche kann man nach Unterkünften fragen. Die letzte Etappe des Pilgerweges führt anfangs hinan zum Sallmannshäuser Rennsteig, hinab nach Wünschensuhl und gleich wieder hinauf zum Lerchenberg. Oben angekommen, betritt der Pilger einen großen Wald, den er bis kurz vor Vacha nicht mehr verlässt. Über eine Steinbrücke erreicht der Pilger Vacha als das Ziel, das gleichzeitig von sich weiter weist. Ab Vacha beginnt der Jakobusweg nach Fulda. Die Ausschilderung wechselt zu einer liegenden schwarzen Muschel auf weißem Grund.
Karte vergrössern
"Vielen Dank für die freundliche Aufnahme und für den Tag extra zum Wundenpflegen und Erholen. Nach der heißen (40°)Etappe von Oberellen nach Vacha - wir gehen weiter, Schritt für Schritt durch diese Landschaft, die soviele Jahre der Erstarrung und des Abgeschnittenseins erlebt hat, in der Hoffnung, dass weiterhin Heilung geschieht. Möge der Ökumenische Pilgerweg heilsam sein für die, die ihn gehen und für die Landschaft und die Menschen, durch die er führt. Möge er das Bewusstsein wandeln und erweitern und Menschen verbinden."

(aus dem Herbergsbuch Vacha)

 

© Copyright by Ökumenischer Pilgerweg e.V. Alle Rechte vorbehalten. Impressum & Kontakt
 

Vacha

PILGERWEG

UNTERWEGS

Aktuelles

Akteure

Links

Forum

Galerie

Weitergehen

Anmeldung
zur Startseite
zur Startseite
 

Beschreibung

 

Wegverlauf

 

Markierungen

 

Herbergen

 

Weggemeinden

 

Perspektiven

 

Pilgerführer

 

Praktische Hinweise

 

Pilgerberatung

 

Texte und Lieder

 

NAchrichten

 

Pressespiegel

 

Publikationen

 

Kalender

 

Herbergseltern

 

Wegbetreuer

 

Verein