Herbergselterntreffen 2018 in Freyburg

Am Samstag, den 10. März fanden sich etwa 40 Herbergseltern und Wegbetreuer aus ganz Mitteldeutschland in Freyburg an der Unstrut ein, um das Pilgerjahr vorzubereiten. Der Bürgermeister der Stadt Udo Mänicke begrüßte die Akteure und zeigte sich erfreut über das lebendige Engagement, das nach 15 Jahren seit der Eröffnung des Pilgerweges nicht müde wird. Unter dem Leitgedanken der Heiligen Elisabeth und strahlendem Sonnenschein besuchten alle Angereisten die Neuenburg und hielten in der gotischen Doppelkapelle das Mittagsgebet. In ihrer vorbehaltlosen Hingabe an alle, die Hilfe brauchen, öffnet Elisabeth als ökumenische Heilige noch oder gerade heute einen weiten Horizont. So wie sie in der Neuenburg Kranke und Arme beherbergte und in ihnen Christus erkannte, so wollen die Herbergseltern und Wegbetreuer auch in diesem Jahr ihre Kraft für die Pilger einsetzen.

Querschnitt vom Herbergselterntreffen 2018 in FreyburgHerbergselterntreffen 2018 in Freyburg

neuenburg
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.